SKFM Beratungsbüro für Wohnungs- und Obdachlose

 

Obdachlosigkeit verhindern

 

Weiterentwicklung der Hilfen in Wohnungsnotfällen in den Notunterkünften der Stadt Monheim am Rhein

 

Ziel der Maßnahme ist es, die Menschen in den städtischen Notunterkünften mit auf den Einzelfall zugeschnittenen Maßnahmen und aktivierender Begleitung wieder in regulären Wohnraum zu vermitteln. Dazu soll über die örtlichen Wohnraumanbieter eine finanzierbare Wohnraumversorgung angefragt und sichergestellt werden.

 

  • Erstellen einer individuellen Sozial- und Potenzialanalyse der Bewohner
  • Stärkung der persönlichen Ressourcen zur eigenständigen Wohnungsführung
  • Mind. dreimonatige Trainingsphase in speziell eingerichteten Trainingswohnungen
  • Festlegung konkreter Hilfemaßnahmen und Einbindung der entsprechenden Institutionen (z.B. Drogenberatung, rechtliche Betreuung, Schuldnerberatung)
  • Einüben lebenspraktischer Fähigkeiten (z.B. Hygieneverhalten, Ordnung und Sauberkeit, Regelungen von Behördenangelegenheiten, regelmäßige Gesundheitsprävention)
  • Eingliederung in regulären Wohnraum und regelmäßige Betreuung durch eine pädagogische Fachkraft und technisches Personal über einen Zeitraum von mindestens 12 Monaten

 

 

Kooperationspartner

 

  • Stadt Monheim am Rhein
  • BeratungsCentrum e.V. Schuldnerberatung
  • Arbeitslosenzentrum
  • Rechtliche Betreuung SKFM Monheim am Rhein e.V.
  • Ansprechpartnerin

    • ► Birgit Tunc

      Telefon: +49 (2173) 51 731

    • ► Inga van den Bogaard

      Telefon: +49 (2173) 51 731

    • ► Lina Kranhold

      Telefon: +49 (2173) 51 731